Verein zur Förderung der Ambulanten Chirurgie

e.V.




Verein zur Förderung der Ambulanten Chirurgie


e.V.



Unfallchirurgie

Ein großer, wenn nicht der größte Anteil der Arbeit niedergelassener Chirurgen besteht in der Behandlung von Verletzungen.

Die Domäne der ambulanten Chirurgie ist die Versorgung von Wunden von Kopf bis Fuß, ebenso wie die konservative Behandlung von Verletzungen. Unfallchirurgische Operationen im ambulanten Verfahren sind meist möglich, wenn es sich zum Beispiel um isolierten Verletzungen der Extremitäten ohne die Notwendigkeit einer intensivmedizinischen Therapie handelt (Knochenbrüche, Weichteilverletzungen, Sehnenverletzungen, Entfernung von Osteosynthesematerial). Die Nachbehandlung von stationär behandelter Verletzter, sowie die Übernahme der dazu gehörenden erheblichen  Bürokratie, bestimmt ebenfalls den Arbeitstag. Eine Spezialität der ambulanten Unfallchirurgie ist das Durchgangsarztverfahren (D-Arzt) der gesetzlichen Unfallversicherungen (Berufsgenossenschaften).

® Verein zur Förderung der Ambulanten Chirurgie e.V.
c/o Chirurgische Gemeinschaftspraxis Gera
Schmelzhüttenstraße 4, 07545 Gera
mail: chirurgieverein-gera(at)gmx.de
Sparkasse Gera-Greiz
IBAN DE74830500000000107395
BIC: HELADEF1GER